Einige Künstler mögen jetzt gähnen, aber es scheint sich noch nicht überall in der Kunstwelt herumgesprochen zu haben: Die meisten Menschen gehen gerne zuerst auf die Website des Anbieters bevor sie dort etwas kaufen. Das ist mittlerweile nicht nur bei Fernsehern, Computern, Büchern, Rechtsanwälten und Ärzten so, das ist beim Kauf von Kunstwerken nicht anders. Auf einer Website kann sich jeder in Ruhe, anonym und ohne Kaufzwang informieren und umsehen. Auch um 3 Uhr morgens im Schlafanzug.

Wenn Sie also Vistenkarten, Flyer, Postkarten, Broschüren oder Ausstellungseinladungen drucken lassen, geben Sie überall auch die Adresse Ihrer Website (auch “Homepage” oder “Internetseite” genannt) an. Seien Sie nicht so schüchtern, wenn es um Ihre Website geht. Auf einer Website lassen sich viel schneller, einfacher und vor allem günstiger neue Werke zeigen als auf gedrucktem Papier und Sie können auch Neuigkeiten veröffentlichen. Laden Sie Interessenten dazu ein, sich in Ruhe auf Ihrer Website umzusehen.

Es gibt mittlerweile viele Künstler, die einen großen Teil ihrer Kunst über das Internet verkaufen und neue Sammler gewinnen. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen!

P.S.: Sie haben noch gar keine eigene Website? Unsere Website www.kunst.ag ist eine günstige Möglichkeit, sich im Handumdrehen im Internet zu präsentieren und Kunstwerke zu verkaufen.