Das Atelier für das Eigen-Marketing zu nutzen, das ist einer der Hintergedanken für die Künstler. Das bestätigt auch Thomas Sello von der Hamburger Kunsthalle (Museumsdienst Hamburg). Er bietet im Rahmen von Museumskursen und Projekten auch die Möglichkeit, durch Atelierbesuche mit Künstlern ins Gespräch zu kommen, wofür den Künstlern ein entsprechendes Honorar gezahlt wird („kostenlos dürfen Künstler nicht arbeiten“). Workshops in Künstlerateliers für Firmen, bei denen ihre Mitarbeiter kreative Erfahrungen vor der Staffelei, mit Pinsel und Acryl machen können. Sellos Ziel: die „Leute nicht nur in den Sammlungen der Kunsthalle begeistern, sondern auch vom Museum weg locken“ an die Orte, wo die Kunst hier und heute entsteht. Eine gute Chance für Künstler: So lernen sie nicht nur, ihre Arbeiten zu präsentieren, sondern damit auch, sich ihrer Arbeit sicher und klar zu werden. Continue Reading »